Schlagwörter

, , , , , , , , , ,

03Guten Morgen Ihr Lieben,

heute öffnet sich das nächste Türchen — Auftritt frei für einen Schneemann, in dessen Bauch sich ein Schoko-Täfelchen oder ein Tütchen Gummibären verbergen können!

MD005871

Gebastelt ist der kleine Mann mit Hilfe des Envelope Punch Board — wer das geniale Teil (noch) nicht besitzt, kann einfach die Schere zur Hand nehmen.

SnowmanPicMonkey CollageIhr braucht schwarzen, weißen und ein Fitzelchen orangenen Cardstock — die Maße seht Ihr oben im Bild. Der weiße Streifen wird von beiden Schmalseiten aus bei 13 cm gefalzt. Gestanzt (gepuncht) wird jeweils bei 2 1/8″. Dann nehmt Ihr die schwarzen Quadrate zur Hand: Zwei Ecken werden jeweils abgerundet und in der oberen Mitte wird gestanzt. Und auch die Hutkrempe wird mit dem Eckenrunder des Punch Boards gerundet. Die „Abfall“-Teile aufheben, daraus entsteht das Gesicht! Schal und Hutband werden mit Washi-Tape gewickelt, dabei kann der Schal ruhig Falten schlagen — das sieht dann umso echter aus! Die „Kohlen“-Knöpfe stanzt Ihr einfach mit einem Bürolocher aus, die Nase wird möhrenartig zurecht geschnitten. Ein paar Akzente mit einem weißen Gel- oder Buntstift, ein Glitzersternchen auf den Hut — fertig ist der kleine Schneemann! Gefunden habe ich die Vorlage bei einer amerikanischen Kollegin www.jackietopa.com

Verwendetes Material (alles Stampin‘ Up!):
Farbkarton Flüsterweiß, Schwarz, Mandarinorange; Envelope Punch Board; Papierschneider; Papierfalter; weißer Gelstift; Designer-Motivklebeband Stilmix; Snail.

Ich wünsche Euch viel Spaß beim Werkeln — und nicht vergessen: Jeder Kommentar zu unserem Adventskalender ist eine Chance, die Big-Shot-Magnetplatte zu gewinnen 😉

Liebe Grüße vom
papiertier Indina

Advertisements