Schlagwörter

, , , , ,

Heute öffnet sich wie jeden Tag ein weiteres Türchen für Euch in unserem Adventskalender vom Team Scraphexe… gleichzeitig nimmt dieser Beitrag heute noch an einem Bloghop teil, aber dazu später mehr!

07

Jetzt im Advent duftet es in allen Küchen wieder nach Weihnachtsgebäck und die Räume sind meist mollig warm. Alle Zeichen stehen auf Weihnachtszeit und Abends auf der Heimfahrt sieht man oft wunderschön beleuchtete Fenster und Gärten!

Genau in diesen Momenten denken wir dann wieder an liebgewonnene Menschen denen wir gerne etwas Gutes tun… und was liegt näher als etwas selbstgebackenes in einer hübschen Verpackung?1

Heute möchte ich Euch zeigen wie schnell und einfach ihr eine hübsche und persönlicher Verpackung für eure mit Liebe zubereiteten Plätzchen zaubern könnt. Außerdem verrate ich noch mein absolutes Lieblingsrezept für Schoko-Zimties!

Im aktuellen Herbst- / Winterkatalog habt ihr sicher schon die Extragroßen Geschenkboxen entdeckt. Sie sind eine tolle Abwechslung zu den bekannten Geschenkboxen aus dem Jahreskatalog und bieten zudem jede Menge Platz für kleine Leckereien…

2Ich habe die Box rundherum mit dem kleinen Stern aus Simply Stars bestempelt und anschließend klar embosst. Damit das Ganze auch eine gewisse Wirkung hat habe ich anschließend mit Flüßterweiß und einem Schwämchen alle Seite gewischt.

Den Deckel dann mit Hilfe von Designerpapier aus dem Block aufgehübscht und natürlich noch das schöne Tag aus der Tafelrunde.

3Ein paar Glitzersternchen und Glöckchen dürfen um diese Jahreszeit natürlich auch nicht fehlen und so haben sie ihren wohlverdienten Platz gefunden!

Und hier nun noch das versprochene Rezept für die Schoko-Zimties…

  • 50 gr. Zartbitterschokolade
  • ca. 250 gr. Puderzucker
  • 3 Eiweiß
  • 2 Teelöffel Zimt
  • 1 Esslöffel Kakao
  • ca. 300 gr. gemahlene Haselnüsse oder Mandeln

Die drei Eiweiß werden steif geschlagen und die Schokolade wird im Wasserbad geschmolzen. Während ihr das Eiweiß steif schlagt wird der Puderzucker nach und nach hinzugefügt bis das Ganze eine schnittfeste Masse ergibt.

Von der Masse nehmt ihr dann eine halbe bis ganze Tasse ab und stellt sie zur Seite. Am Schluss vermischt ihr die Schokolade, den Kakako, den Zimt und die Haselnüsse bzw. Mandeln und hebt sie vorsichtig unter die Eiweißmasse.

Nun müsst ihr nur noch den Teig auf gemahlenen Haselnüssen ausrollen, Sterne austechen und anschließend mit der abgehobenen Masse bestreichen. Bei ca. 130 Grad wandern Eure Sterne dann für ca. 15 Minuten in den Backofen und eure Küche duftet lecker süß!

Für alle die hier durch den Bloghop hergefunden haben geht es nun weiter auf die Reise mit Susanne! Und wer in die andere Richtung hüpft kommt zu meiner Vorgängerin Ilonka!

Ich (und das gesamte Team natürlich auch) würde mich freuen wenn ihr die nächsten Tage weiter unseren Adventskalender verfolgt! Mit jedem Kommentar nehmt ihr automatisch an der Verlosung der Magnetplatte teil und auch sonst gibt es immer wieder wundervolle Dinge zu gewinnen!

Ich wünsche Euch allen einen schönen winterlichen Samstag und natürlich eine schöne Adventszeit.

Liebe Grüße,

Lena

Pilze

Advertisements